+41 (0)44 729 92 41 Gutscheine myveloerlebnis

Reisedauer

8 Tage ab CHF 1865.00

Reisedatum

23.06.2018 bis 30.06.2018

Servus Niederösterreich

Das Weinviertel, welch ein Bilderbogen! Es liegt im Nordosten Österreichs, im Dreiländereck mit Tschechien und der Slowakei. Die Landschaft ist weit und offen. Blühende Felder und sanft wellige Äcker wechseln im Farbenspiel der Weingärten und Wälder. Die Szenerie gleicht einem bunt ausgebreiteten Tuch. Riesige Mohnfelder blühen in zartem Rosa. Edle Weine, allen voran der Grüne Veltliner, aber auch Kürbisse, Spargeln, Zwiebeln und vieles mehr gedeihen. Eine weitere Besonderheit sind die unzähligen Kellergassen wo sich Weinkeller an Weinkeller reihen. „Genussvolle Gelassenheit“ ist hier mehr als nur ein Schlagwort. Abseits von Hektik und Stress begeben wir uns «rauf und runter» auf vollkommen neuen Pfaden. Eine sportliche Genussreise durch das Weinviertel – für Landschaftsfreaks und Weinliebhaber.
 

1. Tag, Schweiz – Langenlois
Auf direktem Weg fahren wir nach Langenlois und erreichen am späteren Abend unser "Schloss" in Langenlois.
 
2. Tag, Langenlois – Retz, Raddistanz ca. 72 km, hügelig
Wir verlassen den Weinort Langenlois und radeln entlang der malerischen Flusslandschaft des Kamptals. An den naturbelassenen Ufern treffen wir auf romantische Winzerdörfer, steil angelegte Rebhänge, trutzige Burgen und herrliche Schlösser. Beim Steinmetzmuseum von Zogelsdorf können wir unser Picknick geniessen, bevor wir über weite Felder, riesige Weinbaugebiete und erste Kellergassen ins Zentrum von Retz gelangen. Vor dem Abendessen tauchen wir ein in das weitverzweigte Labyrinth des «Retzer Erlebniskellers». Staunen darüber, dass der ganze Stadtplatz von Retz unterkellert ist und geniessen dazu ein Glas vom «hiesigen» Wein.
 
3. Tag, Retz – Laa, Raddistanz ca. 66 km, hügelig
Auf dem «Chardonnay» Radweg fahren wir durch eine weite, unendlich erscheinende Landschaft nahe der tschechischen Grenze. Wir machen Halt bei einer Gedenkstätte mit Blick auf das tschechische Südmähren. Zur Mittagszeit erreichen wir Haugsdorf. Bei einer Führung in einer der schönsten Kellergassen Österreichs erfahren wir Spannendes über diese Gassen. Im Laufe des Nachmittags kommen wir zu unserem Thermen Hotel in Laa. Es bleibt genügend Zeit den riesigen «Spa» Bereich zu geniessen.
 
4. Tag, Laa – Wilfersdorf – Wolkersdorf, Raddistanz ca. 65 km, hügelig
Der heutige Tag ist unser «Toskana Tag». Sanfte Hügel, weite Felder, Reben und eine traumhaft schöne Aussicht erinnern uns an die berühmte Landschaft in Italien. Sie sind der Lohn für die vielen Anstiege auf unserem Weg zum Mittagshalt in Falkenstein, diesem lieblichen Winzerdorf mit seiner markanten Burgruine auf der Kalkklippe. Die Landschaft verändert sich ein weiteres Mal und nach Poysdorf werden die Steigungen weniger und genussradeln bis nach Wilfersdorf ist angesagt. Dort, beim wunderschönen
Schloss Liechtenstein, verladen wir unsere Velos und fahren die letzten Kilometer mit dem Bus nach Wolkersdorf zu unserem Hotel.
 
5. Tag, Wolkersdorf – Hohenau – Hainburg, Raddistanz ca. 80 km, gemischt
Der Bus bringt uns nach Hohenau. Im einzigartigen Naturreservat der March-Thaya-Auen treffen wir immer wieder auf Vogelbeobachtungspunkte, die uns Aufschluss über die Artenvielfalt in dieser Region geben. Wenn wir Glück haben, begegnen wir Kaiseradlern oder Schwarzstörchen. Ein letztes Mal fahren wir durch verträumte Kellergassen, bevor wir auf die prächtigen Schlösser Marchegg und Schloss Hof treffen. Nur noch wenige Kilometer und wir gelangen, über die riesige Donaubrücke bei Bad Deutsch Altenburg, nach Hainburg. In einem alten, ehemaligen Kloster übernachten wir zweimal.
 
6. Tag, Bratislava
Heute lassen wir unsere Räder stehen und unternehmen einen spannenden Ausflug in das nahe gelegene Bratislava, Hauptstadt der Slovakei. Am Morgen lernen wir die Stadt an der Donau mit einer Führung kennen, bevor wir auf eigene Faust durch die Gassen schlendern und in einem der unzähligen Gasthäuser eine «slovakische» Spezialität geniessen können. Im Laufe des Nachmittags kehren wir wieder zurück nach Hainburg.
 
7. Tag, Hainburg – Wien, Raddistanz ca. 60 km, flach
Wir verlassen das alte Kloster und radeln zuerst der Donau entlang Richtung Petronel – Carnuntum. Diese heutige Marktgemeinde war zu Zeiten der Römer eine riesige Militärstadt. Unser Weg führt uns am Wahrzeichen der Gemeinde, dem römischen Heidentor, vorbei. Über Wiesen und Felder erreichen wir Haslau. Eine kleine Fähre bringt uns auf die andere Seite der Donau, wo wir zu einem gemütlichen Imbiss auf einem stillgelegten Ausflugsschiff erwartet werden. Die restlichen Kilometer legen wir auf dem bekannten Donau Radweg bis zum Wiener Prater zurück. Wir verladen unsere Räder und fahren Richtung Westen. Hoch über der Donau, in Maria Taferl, geniessen wir einen traumhaften Ausblick und     übernachten ein letztes Mal.
 
8. Tag, Heimreise
Wir nehmen Abschied von Niederösterreich und der Donau und fahren zurück in die Schweiz. 





Reisedatum 2018
23.06. bis 30.06.2018 (Samstag bis Samstag)
 
Abfahrtsorte
07.10 Uhr Zürich Sihlquai
07.30 Uhr Garage Bührer Hirzel (Gratisparkplätze)
08.15 Uhr Sargans Bahnhof
 
Velostrecke
Wir fahren meist auf Radwegen und wenig befahrenen Nebenstrassen, teilweise Naturstrassen. Diese Tour ist zum Teil hügelig.
 
Chauffeur
noch nicht bekannt
 
Radleiter
Susann und Walti Dummermuth

Hotels

1. Nacht: 3 * Seminarhotel Schloss Haindorf, Langenlois
2. Nacht: 4* Hotel «Landgut Althof», Retz
3. Nacht: 4* Hotel «Therme Laa», Laa
4. Nacht: 3* Hotel «Klaus», Wolkersdorf
5. und 6. Nacht: 4* Hotel «Altes Kloster», Hainburg
7. Nacht: 4* Hotel Schachner, Maria Taferl

 

Das ist dabei
• Fahrt im modernen Reisecar mit Veloanhänger
• Erfahrene Radreiseleiter mit Ortskenntnissen
• Beschreibungen und Kartenmaterial für die Radetappen
• Erfrischungen zum Mitnehmen aufs Velo
• 6 gemütliche, kleine Mittagessen
• Die Möglichkeit in den Car umzusteigen
• Unterkunft und Halbpension in ausgewählten 3* bis 4* Hotels mit vorzüglicher Küche
• Kellerführung und Apéro in Retz
• Kellerführung in Haugsdorf
• Stadtführung in Bratislava
• Donau Fähre in Haslau


Preis pro Person      
8 Tage gemäss Programm im Doppelzimmer CHF 1860.00  
       
Das kommt noch dazu      
Einzelzimmerzuschlag CHF 160.00  
Annullations- und Reisezwischenfallversicherung CHF 42.00  
Velomiete (falls Sie kein eigenes Velo besitzen) CHF 160.00  
E-Velo Miete CHF 280.00  
Gepäck- und Veloabholservice CHF 40.00 - 80.00  
Auftragspauschale CHF 5.00 - 15.00  
2 Mittagessen      
Getränke beim Essen      

Servus Niederösterreich

04.07.2017 18:11 Schellenbaum Richard
Eine interessante und abwechslungsreiche neue Tour mit Susanne und Walti in eine uns unbekannte Gegend. Weite Felder wechseln mit Weinhügeln und unzähligen Kellergassen ab. Wenn mal auf der Strasse gefahren werden muss, dann sind diese äusserst verkehrsarm. Es geht aber auch mal rauf und runter. Man kann auf eine Wiederholung hoffen. Herzlichen Dank den Radleitern und Willy dem Chauffeur.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und profitieren Sie von tollen Angeboten und exklusiven Rabatten. Wichtige Neuigkeiten und aktuellen Meldungen bequem per Mail erhalten.

Gästebuch

Lesen Sie, was andere Gäste über unsere Reisen sagen und wie Sie diese bewerten.

Wir beraten Sie gerne

Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:30
+41 (0)44 729 92 41

Kontakt

Bührer AG Hirzel
Zugerstrasse 3
CH-8816 Hirzel
info@veloerlebnis.ch

Folgen Sie uns auf...

   
© 2017 Bührer AG Hirzel  |  Impressum  |  Webdesign by tourdata.ch